Herzhafter Kohlkuchen

Wir genießen noch die Kohlzeit. In letzter Zeit habe ich doch wieder deutlich mehr Appetit darauf.

Da mir auch nach Quiches, Tarte und Ähnlichem gelüstet, habe ich den Kohl auf einen Pizzateig in eine 28er-Form drapiert, gut gewürzt und die Familie glücklich gemacht 🙂

Es kann das so leicht sein 🙂

Allen, die gerne in 30 Minuten das Essen auf dem Tisch stehen haben möchten, der Kohlkuchen dauert definitiv länger, da er nach der Zubereitung noch seine Zeit im Ofen benötigt.

Ein wunderbares Gericht zum Vorbereiten, für das Buffet und auch zum kalt genießen.

Herzhafter Kohlkuchen – Umgekocht

Ihr benötigt (70 Minuten für 4-5 Personen):

Für den Pizzateig:

400 g glutenfreies Mehl (derzeit verwende ich die Mehle von Bauck am liebsten)

25g Hefe

Spritzer Agavendicksaft

2 EL Olivenöl

260 ml lauwarmes Wasser

Salz

In einer Schüssel die frische Hefe in dem Öl und etwas lauwarmen Wasser sowie dem Agavendicksaft auflösen.

Das Mehl, Salz und den Rest Wasser mit in die Schüssel geben und mit einem Knethaken (Handrührgerät) gut durchkneten.

Glutenfreier Pizzateig ist prinzipiell etwas weicher und klebriger in der Konsistenz. Den Teig abdecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort noch etwas gehen lassen.

Für den Kohlbelag:

1 Spitzkohl (recht groß)

200 g Räuchertofu

300g vegane saure Sahne (selbstgemacht oder aus dem Kühlregal)

100 ml Pflanzenmilch

2 TL Eiersatz (nach Anleitung angerührt)

1 TL Koriander

Prise Muskat

etwas Currypulver

Salz

Pfeffer

Die unschönen Blätter des Spitzkohls abtrennen, den Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden.Den Kohl in Streifen schneiden.

Den Räuchertofu längs halbieren, in Streifen schneiden und würfeln.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, den Tofu darin braun anbraten.

Die Gewürze hinzufügen und verrühren.

Nun die Kohlstreifen in die Pfanne geben, etwas Öl nachfüllen und für 5 Minuten anbraten. Der Kohl sollte zusammenfallen. Die Mischung schon etwas würzen.

Eine 28er-Backform einfetten, den Pizzateig nochmals etwas durchkneten (eventuell, je nach Mehlsorte, muss nochmals etwas Mehl hinzugefügt werden), und in der Springform auslegen. Wer die Muse hat, darf den Teig gerne ausrollen. Ich habe mir diesen Schritt erspart und ihn so in der Springform ausgedrückt und den Rand hochgezogen.

Den Ofen auf 200° C Ober -Unterhitze vorheizen.

Die saure Sahne nun mit der Pflanzenmilch und nochmals mit Gewürzen und dem angerührten Eiersatz mixen.

Die Kohlmischung aus der Pfanne in die Springform auf den Teig geben. Die Milchmischung darüber gießen, etwas verrühren und in den Ofen geben.

Auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen.

Danach dem Ofen entnehmen, etwas auskühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Guten Appetit!

Herzhafter Kohlkuchen – Umgekocht

 

100g Spitzkohl haben nur 20 Kalorien, zudem spendet das Gemüse Vitamin B1, B2, Betakarotin und Kalium. Wie alle Kohlarten verfügt auch der Spitzkohl über einen hohen Ascorbigen-Gehalt, woraus sich beim Kochen Vitamin C entwickelt.

 

Quelle:eatsmarter.de, Zentrum der Gesundheit

 

Merken

Veganer Wirsing Quiche mit Räuchertofu – glutenfrei

Nun geht sie wieder los…die Zeit rund um Wirsingkohl und Co. Herbstgemüse ist nicht unbedingt meines, allerdings passen diese Gemüsesorten am besten zu der Herbst-Winterveränderung unseres Körpers. Sie enthalten viel Vitamin C, Folsäure und Eisen, die Vitamine A, E , B und K. Also alles was unser Körper in der dunklen Jahreszeit benötigt. Die Glukosinolate im Kohl sollen sogar eine Krebshemmende Wirkung haben.

Nun bin ich leidenschaftlicher Auflauf und Quiche Fan (im Gegensatz zu meinem Schatz) und plante in Gedanken gestern Abend also einen Quiche mit Wirsingkohl für heute

DSC_7386

Wichtig ist, dass Ihr als erstes 2 TL Chiasamen in der mind. doppelten Menge Wasser einweicht und für 1 Stunde im Kühlschrank gelieren lasst.

Ihr benötigt:

Für den Quiche Boden:

150 g glutenfreies Mehl

100 g Buchweizenmehl

1 EL Chiasamen

150 g vegane Margarine

Salz

1/4 TL  Kurkuma 🙂

Für die Füllung:

500 g Wirsingkohl (ca. ein halber Kopf. Keine Sorge, ich bin ja Reste Verwerterin und wir bekommen den diese Woche sicher noch unter. Wenn nicht, dann klein schneiden und einfrieren)

200 g Räuchertofu

1 Zwiebel

Salz

Pfeffer

1/4 TL Kurkuma

Muskat

natürlich 1/2 TL Curry

Senf

200 ml Sojasahne (oder eine andere Pflanzensahne)

2 EL Kichererbsenmehl

2 EL Hefeflocken

(hier braucht Ihr jetzt 1 EL von den eingeweichten Chiasamen)

Öl

Die Chiasamen mit der dreifachen Menge Wasser mischen und für 30-60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Körnchen quellen auf.

Dann alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Diesen wieder für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Nachdem Ihr die Quicheauflage vorbereitet habt, könnt ihr den ausgerollten Teig in eine runde, gefettete Kuchenform geben. den Überhang einfach wegschneiden.  Die Form für 10 Minuten bei 160°C blind backen. Ich habe keine Erbsen o.ä. zum blind backen verwendet.

Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Die Zwiebel würfeln und hinzugeben. Beides langsam braun braten. Nun den in Streifen geschnittenen Grünkohl in die Pfanne geben und schon etwas würzen.

In einer Schüssel die Pflanzensahne, Senf, die Hefeflocken,das Kichererbsenmehl (dieses bitte einsieben) und den Rest der Chiasamen verrühren.

Die Wirsing-Räuchertofu Mischung mit der Sahnemischung vermengen und in den vorgebackenen Boden füllen.

Das ganze bei 180°C im vorgeheizten Backofen bei Umluft für 25 Minuten backen.

War super lecker 🙂

Guten Appetit

Wirsingkohl ist mit rund 50 mg pro 100 Gramm gehört Wirsingkohl zu den Stars unter den Lieferanten von Vitamin C – eine Portion von 200 g deckt damit bereits unseren Tagesbedarf! Darüber hinaus glänzen die dunkelgrünen Köpfe durch reichlich enthaltene Nähr- und Mineralstoffe: Eisen, Eiweiß und Magnesium. Ebenfalls nicht zu verachten ist der Gehalt an Vitamin A, das auf Haut und Sehkraft besonders günstig wirkt. Eine spezielle Eigenart von Wirsingkohl ist sein hoher Gehalt an Vitamin B6.

Quelle:eatsmarter.de